Impressum & AGB
Home Über uns Feedback Gäste Informationen Partner & Freunde Kontakt Facebook

Aktuelle Seite: Bausteine - Baustein Janakpur

Baustein 3 - Geheimnisvolles Janakpur
  3 Tage ab - bis Kathmandu
  Hinweis: Dieser Baustein lässt sich gut mit einer Reise in den Chitwan Nationalpark kombinieren. Wegen der, für nepalesische Verhältnisse, doch recht großen Entfernung (ca. 310 KM) empfiehlt es sich mit dem Flugzeug nach Janakpur zu reisen. Selbstverständlich können Sie die Strecke auch mit dem Auto zurücklegen. Falls Sie die Autofahrt vorziehen, rechnen sie bitte zwei Tage zur Reiseübersicht dazu (Hin- und Rückfahrt nach Kathmandu, bzw. Fahrt von Kathmandu nach Janakpur und Weiterfahrt z.B. in den Chitwan Nationalpark). Wir beraten Sie gerne!

 

 

Reisebeschreibung
 

Unter den Namen "Mithilia" war das heutige Janakpur als Hauptstadt des historischen Königreiches Videha bekannt. Die ca. 93.000 Einwohner zählende Stadt liegt im Terai - unweit der Grenze zu Indien. Die Meereshöhe beträgt gerade mal 70m. Janakpur gilt als Geburtsort der Hindugöttin Sita, einer Inkarnation der Glücksgöttin Lakshmi.
Der "Janaki - Mandir" ist weit über die Distriktgrenzen als ein weiteres, maßgebliches Hinduheiligtum bekannt. Der große Bau ist in keinster Weise mit dem Heiligtum in Pashupatinath zu vergleichen - die Nähe zur indischen Grnze schlägt sich auch im Baustil nieder. In der weitläufigen Tempelanlage gibt es "so zusagen an jeder Ecke" größere und kleinere Zeremonien, Hochzeiten und kleine Pujas.

Neben dem Besuch des Tempels haben wir einen Ausflug zu dem vom DED (Deutscher Entwicklungsdienst) geförderten Projekt: "Mithila Womens Handicraft Center" mit in dieses Programm aufgenommen. In diesem Projekt arbeiten Frauen in fünf verschiedenen Kunstbereichen: Töpferei, Malerei, Herstellung von handgeschöpftem Papier (Lokta), Bedrucken von T-Shirts und dem Anfertigen von Figuren aus Fliz und Pappmache.
Mit dem erwirtschafteten Geld tragen die Frauen zum Familienunterhalt bei und verbessern automatisch ihren sozialen Status.

Ein "Muss" für Eisenbahn-Liebhaber: Nebem dem Besuch des Tempels und des "Frauen Projektes" besuchen Sie den einzigen Bahnhof in Nepal. Von Janakpur aus gibt es eine Zugverbindung nach Indien. Diese gerade mal 45 KM lange Strecke endet im "Niemandsland". Absolut sehens- und erlebenswert ist die Einfahrt des Zuges im Bahnhof. Zu hunderten sitzen die Fahrgäste auf dem Dach des Zuges. Ein Bild, wie man es nur in Asien erleben kann.
In Janakpur selbst sind sie im besten Hotel am Platz untergebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reiseübersicht  
  Tag 01 Flug oder Autofahrt von Kathmandu nach Janakpur.
Wenn Sie die Variante "Flug" wählen, besichten Sie am Nachmittag den "Janaki-Mandir".
  Tag 02 Besichtigungen in Janakpur; bei Anfahrt mit dem Auto besichtigen Sie morgens den Janaki Mandir;
anschließend beobachten Sie das bunte Treiben auf Nepals einzigem Bahnhof.
Nachmittags besuchen Sie das "Mithila Womes Handicraft Center".
  Tag 03 Rückflug oder Rückfahrt nach Kathmandu oder Weiterfahrt (privat Auto) in den Chitwan Nationalpark.
     




 

 

 

Preis: Auf Anfrage. Alle Hotelübernachtungen im standard Einzelzimmer/Doppelzimmer inkl. Frühstück.
Fahrzeit: Mit dem Auto: ca. 7 - 8 Std.; mit dem Flugzeug: ca. 30 Minuten
Sie haben Fragen zu diesem Baustein? Rufen Sie uns gerne an, oder schicken Sie eine E-Mail über unser Kontaktformular.
  Zurück zur Übersichtsseite Bausteine




 

 


TOP