Home Über uns Feedback Gäste Informationen Partner & Freunde Kontakt Facebook

Aktuelle Seite: Home - Feedback 2019 - zurück zur Übersicht
Feedback unserer Gäste aus dem Jahr 2019
 
Unser Gast Viola (Gokyo Ri März/ April 2019) schreibt

ich möchte dir danken für diese tolle Reise, ich habe viele neue Erfahrungen gesammelt und hatte eine tolle Zeit in Nepal,
was durch die gute Organisation von dir und Prasanta sehr unkompliziert war.
Sanjay als Guide und Omrit und Gundas als Porter fand ich super, sie haben wirklich einen guten Job gemacht
und ich würde mich ihnen auch bei einer nächsten Tour gerne wieder anvertrauen.

Vielen Dank auch an dich für die gute Betreuung im Vorfeld und in Kathmandu. Ich habe deine Hilfe zwar nicht oft in Anspruch genommen, trotzdem gibt es einem das Gefühl von Sicherheit jemanden zu wissen, bei dem man nachfragen könnte.

Kritik habe ich keine, ich finde man muss sich auf seine Tour auch selbst vorbereiten und ich persönlich möchte mich auch nicht nur auf das verlassen, was andere mir darüber erzählen.
Für mich war die Organisation und die schnellen Rückmeldungen deinerseits sehr gut.

Alles Gute und beste Grüße

Viola

TOP


Unser Gast Sabine (Renjo La, Gokyo Ri und Ama Dablam Basecamp März/April 2019) schreibt

4-MÄDELS TOUR GOKYO / RENJO LA PASS / AMA DABLAM BASECAMP in der Khumbu Region

Unsere Reise begann mit einer herzlichen Begrüßung der nepalesischen Geschäftsführung Prasanta, Govinda und Hari und einer unserer Porter Omrit am Flughafen in Kathmandu. Untergebracht im International Guesthouse in Thamel , eine Oase im staubigen Gewusel Kathmandus.
Die Zimmer sind ordentlich und das Frühstück ok. 
Im Meeting am nächsten Tag hat Prasanta uns die Tour Details noch einmal erläutert und auch sehr genau beschrieben, welche körperlichen Symptome auftreten könnten und wie wichtig es, ist innerhalb der Gruppe aufeinander zu achten und darüber zu reden, Freude zu haben und mit nepalesischer Gelassenheit in die Natur eintauchen.
Begleiter waren unser junger Guide Sanjay und zwei super nette immer freundliche Porter: Omrit und Gundas.
Trinken, trinken und wieder trinken, heißes Wasser, Garlic Suppe , Dal Bhat , Momos, Apfelpancakes uvm, sie versorgten uns wirklich Klasse.

Nach einem absolut aufregendem Flug nach Lukla mit mega-adrenalinreicher Landung ging es nach dem Frühstück gleich los.Go high sleep down ist unser Motto.
Richtung Namche Bazar nahmen wir gleich den Yaktrail, der die "Atemwege befreite" und unserem Guide gleich zeigte, wie Fuss- fit wir sind In Namche Bazar hatten wir dann bereits über 3400 m erreicht, Ang und sein familiengeführtes Hotel hat uns herzlichst begrüsst. Auch hier wieder Aklimatisation zum Everest View.
Westliche Richtung Thame bis Lundgen erwartete uns eine traumhafte Landschaft der hohen Berge.
Die Pass Überschreitung 5460 m dauerte 11 Std. und hatte durchaus hochalpinen Charakter, Eis- und Schneefelder und kleinere Klettereien inbegriffen, aufgrund von Schneefällen an Tagen davor, erschwerte es uns den Abstieg enorm.

Der Blick auf das Panorama des Mt. Everest und anderen Achttausendern ließen so manches Tränchen rollen.
In Gokyo auf 4800m erwartete uns mega leckeres Essen. 
Die Lodges waren alle gut und wurden zum Abend hin mit Bollerofen beheizt , die Betten alle gut und Essen lecker.
Unser Begleiter Team stehts bemüht und immer freundlich.

Auf dem Hinweg waren nicht so viele Menschen unterwegs aber auf der Mainstream Route zum Everest Basecamp kamen uns Scharen entgegen. 
Zurück in Kathmandu erwartete uns ein schöner und lustiger Abend zum Farewell-Dinner mit Prasanta und seinem Team.

Ich danke dem nepalwelt-trekking Team für diese sehr gut organisierte und wunderschöne Tour, und vor allem Norbert , der uns im Vorfeld geduldig alle Fragen beantwortete und uns mit allen nötigen Informationen versorgte. Wir hatten auch noch das Glock, dass er zur gleichen Zeit Vorort war und uns super toll, durch die Gassen Kathmandus Insider mäßig führte.

Ich empfehle Euch auf jeden Fall weiter.
Namaste
Sabine

 
TOP