Impressum & AGB
Home Über uns Feedback Gäste Informationen Partner & Freunde Kontakt Facebook

Aktuelle Seite: Home - Feedback 2017 - zurück zur Übersicht
Feedback unserer Gäste aus dem Jahr 2017
 
Unsere Gäste Monika und Gustav (Manaslu Gruppentour mit 6 Personen Oktober/November 2017) schreiben
Liebes nepalwelt-trekking Team,
jetzt melden wir uns endlich mit einem kurzen Bericht. Die Reise war wunderschön. Die Organisation und Betreuung war hervorragend. Wir hatten nur traumhaftes Wetter. Die Betreuung und Beratung durch Euch konnte nicht besser sein. Ansonsten können und werden wir Euch zu 100% weiterempfehlen. Gruß und Dank an das gesamte Team. Ihr seid Spitze!
TOP
Unser Gast Dieter (Manaslu Gruppentour mit 6 Personen Oktober/November 2017) schreibt

Hallo Norbert & Gregor,
selbst nach einer Woche hat mich der Alltag noch nicht ganz eingeholt. Bin noch am Sortieren der vielen Eindrücke, Bildern und Gedanken.
Es war eine wirklich wunderschöne Tour in einem faszinierenden Land. Ich möchte mich bei Euch bedanken für die Superorganisation in der Vorbereitung und vor Ort in Nepal. Ihr habt wirklich an alles gedacht und wart stets für unsere Fragen für uns da! Ein herzliches Dankeschön natürlich vor allem an unsere Guides und die Porter, man merkt, dass sie Ihren Job gerne machen, dass Ihr alle gut zusammenarbeitet und wie eine große Familie seid!
Viele Grüße
Dieter

TOP
Unsere Gäste Lisa und Thomas (Manaslu round Oktober/November 2017) schreiben

Liebes nepalwelt-trekking Team,

Namaste!
Vielen Dank für die super Betreuung durch nepalwelt-trekking.
Wir waren mit der Reise total zufrieden und haben die Zeit in Nepal sehr sehr genossen. Es war eine ganz intensive und sehr besondere Erfahrung, die zum Glück immer noch stark nachwirkt. Wir hoffen sehr, dass wir uns einiges länger bewahren können.
Prasanta und sein Team waren sehr bemüht und immer für uns als Ansprechpartner da. Bei Veränderungen super spontan (z.B. ein Tag länger Yoga) und kundenorientiert. Alle Transfers, Unterkünfte etc. haben super funktioniert.
Wir haben uns sehr über die Einladung zum Abendessen an unserem letzten Tag gefreut. Und auch so Kleinigkeiten wie die Blumenbegrüßung und die Verabschiedung mit dem Katagh waren super schön.
Die Planung der Trekkingtour war super, hat perfekt zu uns gepasst. Wir sind nur am letzten Tag ganz bis Syange gelaufen, weil es dann schön war komplett fertig zu sein. Das könnte man gleich so planen, weil es gut machbar ist.
Bei der Passüberquerung hatten wir gar keine Schwierigkeiten, weil die Akklimatisierung im Vorfeld mit genug Zeit geplant war.
Insgesamt rundum gelungen. Wir würden die nächste Reise nach Nepal auf jeden Fall wieder bei euch buchen.
Vielen Dank für alles.
Lisa und Thomas

TOP
Unser Gast Hubert (Manaslu Gruppentour mit 6 Personen Oktober/November 2017) schreibt

Liebes nepalwelt-trekking Team
Eure Vororganisation - fand ich sehr gut, ich wurde mit allem notwendigem versorgt. Das wichtigste an der Medikamentenliste waren Mittel gegen Durchfall, Erkältung und Sportgel.
Einteilung der Etappen - hervorragend. Sowohl was die Akklimatisation anbelangt, aber auch die Abfolge der Vegetationsstufen (auch wenn es gar nicht anders geht als von unten nach oben): von der subtropischen bis zur montanen Region.

Guides und Porter: beide (Ganesh und Rajaran) waren sehr nett, äußerst hilfsbereit, in jeder Beziehung sehr kommunikativ (und wir hatten viele Fragen). Es war sehr familiär, eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Ein Die drei Träger (Mikel, Bim und Shivan) waren einfach "goldig", anders kann ich's nicht beschreiben, hilfsbereit und lustig. Es war schade, dass die Guides und die Träger in Kathmandu nicht mehr mit dabei waren.
Organisation vor Ort - nichts auszusetzen. Ein zweiter Guide ist für Notfälle und das "Quartiermachen" im Voraus sehr gut (weil man sich auf eine Reservierung in Nepal nicht verlassen kann).
Die zwei Tage vor und nach dem Trekking waren nicht nur notwendig sondern auch gut, um die Kultur etwas näher kennenzulernen.
Danke für eure Unterstützung!
Viele Grüße,
Hubert

TOP
Unser Gast Thomas (Annapurna round Oktober/November 2017) schreibt

Hallo Norbert - Namaste,
Die Reise war durch und durch super. Tolle Natur, schöne Erlebnisse, wie schon gesagt, die Betreuer vor Ort (Prasanta, Govinda, Nima Lakpa (Guide) und Dal Prasad (Porter) waren allesamt sehr sehr freundlich. Hoffe den einen oder anderen nochmal zu sehen.
Das Hotel war sowieso sehr schön, die Lage optimal und die Unterkünfte auf der Tour auch. Was ich ein bisschen schade fand, war, dass bei der Tour (Poon hill), also der berühmte Berg auf der Rückreise ausgelassen wurde, da wäre ich sehr gerne noch hin, dafür hätte ich auch auf einen Tag in Pokhara oder Kathmandu verzichtet. Aber der Rest war wirklich klasse. Ich kann jedem uneingeschränkt eure Tour empfehlen, für mich ist die Reise eine Bereicherung.

TOP
Unsere Gäste Susanne, Peter und Lorenz (Tsum Valley September/Oktober 2017) schreiben

Vielen Dank für die tolle Organisation unserer Tsum Valley Tour. September/Oktober 2017.

Norbu hat uns im Vorfeld bestens beraten und im Verlauf unsere Fragen schnell und ausführlich beantwortet. Der Kontakt von nepal-welttrekking hier in Deutschland durch Norbu ist sehr angenehm.

Mr. Prasanta hat uns dann herzlich in KTM begrüßt und betreut. Er ist perfekt im organisieren und ein sehr freundlicher, hilfsbereiter Mensch und immer fröhlich. Die Tour war bestens organisiert.

Unser Guide Mingma hat uns souverän und professionel mit einer dauerhaft guten Stimmung und unendlichen Geduld begleitet.

Unsere Porter Sanjay und Sujan haben mit ihrer freundlichen, fürsorglichen und immerwährenden Hilfsbereitschaft die Tour perfektioniert.

Wir hatten mit ihnen einen unglaublichen Spaß, haben viel gelacht und wunderschöne Erlebnisse geteilt. Wir 6 waren wie eine große Familie.

Es war unsere 4./5. Tour in Nepal aber diese war die Beste.

Ein herzliches Dankeschön an das Superteam  Norbu, Prasanta, Mingma, Sanjay und Sujan.

TOP
Unsere Gäste Carmen und Mario (Upper Mustang September/Oktober 2017) schreiben

Hallo Norbert,
nun sind Carmen und ich wieder einige Tage zurück in Deutschland und der Alltag hat uns wieder fest im Griff.
Wir blicken auf knapp 3 unvergessliche Wochen in Nepal, voller grandioser Eindrücke und Erinnerungen zurück.
Du hast definitiv nicht zu viel versprochen. Nepal hat uns in seinen Bann gezogen.
Die Tour ins Upper Mustang ist tatsächlich wie eine Reise in die Vergangenheit. Nicht nur in Bezug
auf die nepalesisch / tibetisch / buddhistische
Kultur sondern auch aus Sicht unserer eigenen Kultur.
Man sieht viele Dinge im täglichen Leben wie sie bei uns vor vielleicht 100 Jahren Gegenwart waren.

Die Reise Organisation war perfekt und vor allem sehr persönlich gestaltet.
Wir sind vom ersten bis zum letzten Tag super betreut worden.
Auch als wir unterwegs Probleme mit Carmen‘s Schuhen hatten, (Sohle hat sich abgelöst)
haben Wngda und Amrit echte Schuhmacher Qualitäten bewiesen.
An dieser Stelle ein herzlichstes Dankeschön an das ganze nepalwelt-trekking Team.
Norbert für die sämtliche Vorbereitung, Abstimmung hier aus Deutschland und vor allem für die persönliche und sehr sympathische Betreuung.
Prasanta und Hari für die genauso hervorragende Betreuung vor Ort in Kathmandu und natürlich Wngda und Amrit auf der Tour
Viele Grüße an alle.
Die ersten Gedanken und Ideen für eine weitere Tour sind schon am Entstehen.
Für uns ist nepalwelt-trekking auf jeden Fall wieder die erste Wahl.

TOP
Unsere Gäste Christa und Mirjam (Upper Mustang September 2017) schreiben

Uns hat es tatsächlich erwischt….!
Das berühmte Nepal Virus, vor dem man uns im Vorfeld bereits gewarnt hatte.
Man wird unweigerlich davon befallen nachdem man sich einige Stunden bzw. Tage im Land aufhält. Zur vollen Entfaltung kommt das Virus jedoch erst wenn man wieder abreisen muss. Am Vortag der Abreise befällt ein en ein großes Bedauern und ein leichtes Unwohlsein.
Wenn man dann wieder deutschen Boden betritt kann es sein dass das Bedauern in akutes Fernweh umschlägt, denn Regenwetter in München ist total deprimierend, während Monsun in Kathmandu  durchaus aufregend sein kann!

Im August herrscht in den meisten Gebieten in Nepal tatsächlich Monsun, deshalb hat uns Norbert von Nepalwelt Trekking empfohlen eine Trekkingtour in Upper Mustang zu unternehmen, da es in dieser Region auch im August so gut wie niemals regnet.

Dies waren rein praktische Überlegungen. Doch die eigentlichen und unschlagbaren Vorzüge und Argumente tatsächlich Upper Mustang zu bereisen und zu erwandern sind die atemberaubende Landschaft, die faszinierenden, farbigen Gesteinsformationen, die freundlichen Menschen. Die zum Großteil vom Tourismus verschont gebliebenen authentischen Dörfer, alte Klöster mit vielen gut erhaltenen Wandmalereien und sonstigen Schätzen, schneebedeckte hohe Berge die sich hin und wieder gezeigt haben, leckeres Daal Bhat und vieles mehr!
Unser Dank gilt der nepalwelt-trekking Mannschaft hier in Deutschland und vor Ort in Kathmandu. Bei der  Organisation im Vorfeld wurden wir bestens beraten und informiert, konnten jederzeit unsre  Fragen äußern. Auf individuelle Wünsche und Planänderungen wurde auch in Nepal sehr flexibel und kompetent eingegangen. Während der ganzen Zeit unseres Aufenthaltes in Nepal wurden wir sehr freundlich und hilfsbereit betreut und versorgt.

Besonderen Dank auch an unseren Guide und unseren Porter, die uns bestens versorgt haben unterwegs und denen wir uns vertrauensvoll anvertraut haben!

Nun nochmals zum Virus, es ist so, dass man unweigerlich kurz nach der Rückkehr den Drang verspürt die nächste Nepal-Reise zu planen, Gelddepots anzulegen und seinen Kalender nach möglichen Zeitfenstern durchzusehen.

Auf jeden Fall werden wir hoffentlich bald wieder das Vergnügen haben ein Abenteuer in Nepal zu erleben.
Natürlich mit Unterstützung des nepalwelt-trekking Teams.
Mit wem denn sonst!!

TOP

Unser Gast Ruth schreibt (Tamang Heritage Trail und Langtang März 2017)

Das Tamang-Gebiet ist eine ideale Einsteiger-Region, die Touren sind noch moderat und es gibt viel zu sehen. Auch sind in diesem Gebiet viel weniger Touristen unterwegs so dass die Übernachtung oft ganz familiär ausfällt weil man alleine ist. Ich hatte das Glück, ein religiöses Fest mit zu erleben und konnte die Gesänge und Tänze anhören und sehen.
Unterwegs begegnet man vielen eindrucksvollen Zeugnissen der religiösen Kultur in Form von Chörten oder Mani-Mauern.
Landschaftlich beeindruckt der Wechsel aus Terrassenfeldern, Urwald und Rhododenronbäumen.
Dann kam doch der Wunsch nach mehr... also auf ins Langtang - Gebiet. Mehr bedeutet mehr an Höhe, mehr Touristen und näher an den schneebedeckten Gipfeln. Unvergesslich der Ausblick am Kanjing Ri - ein Bilderbuchpanorama der Bergwelt.
Eine wunderschöne Tourenkombination mit Lust auf weitere Trails.
Rückblickend kann ich nur betonen wie froh ich bin, auf nepalwelt-trekking gestoßen zu sein. Die Beratung und Betreuung ist einfach super, sei es der herzliche Empfang in Kathmandu und die Hilfe und Organisation zur Gestaltung der freien Tage, sei es die Flexibilität bei der Durchführung der Tour und vor allem der enorme Luxus, vom gesamten Team ständig  zu allen Fragen sofort Antworten und Hilfe zu erhalten. Einfach ganz große Klasse!!!
Mein Sohn möchte im nächsten Jahr zum Everest- Basecamp, und wir werden selbstverständlich wieder mit dieser Supertruppe unser Unternehmen starten und freuen uns schon sehr darauf. 

  TOP

Unser Gast Catherine schreibt (Gruppentour Everest Basecamp März - April 2017)

Namaste!
Lange hab ich nach einer geeigneten Agentur gesucht um meinen Traum von einer Nepal-Trekking-Tour zu verwirklichen, dann bin ich auf die Homepage von nepalwelt-trekking gestoßen und schon nach der ersten Kontaktaufnahme war mir klar hier werde ich buchen.
Die ausführliche und persönliche Beratung durch Norbert war einfach super. Ich habe mich sofort gut aufgehoben gefühlt und das war dann auch auf der gesamten Tour der Fall.
Selbst als ich Probleme mit der Höhe bekam und wegen zu niedriger Sauerstoffsättigung erstmal absteigen musste wurde schnell eine Lösung gefunden. Während ich mit unserem Guide Sanjaya abgestiegen bin, konnte der Rest der Gruppe mit unserem anderen Guide Wangda noch einen Tag länger oben bleiben und den Gletscher genießen. Wahrscheinlich dank dieser Maßnahme konnte mein Körper wieder etwas Sauerstoff tanken und so habe ich es letztendlich doch noch bis ganz hoch auf den Kalar Patthar und bis zum Everest BC geschafft. Danke Norbert, dass du an mich geglaubt hast!
Außerdem an dieser Stelle auch noch mal tausend Dank an unsere beiden Guides, für die kompetente Betreuung, die Motivation und schlichtweg eure lustige Gesellschaft! Nicht zu vergessen ein herzlicher Dank an unsere beiden Porter, für den steht’s zuverlässigen Gepäcktransport!
Die Vor-Ort-Organisation durch das Team in Kathmandu war ebenfalls hervorragend, dass begann schon mit der herzlichen Begrüßung am Flughafen. Und auch nach der Trekkingtour als ich noch ein paar Tage in Kathmandu verbrachte waren sie immer für einen da und haben so zum Beispiel noch spontan einen Tagesausflug nach Changu Narayan und Bhaktapur für mich organisiert. Dhanyaabaad Prasanta, Govinda und Hari!
Abschließend bleibt zu sagen, dass ich nepalwelt-trekking bedenkenlos weiterempfehlen kann und sicherlich meinen nächsten Nepalurlaub wieder bei ihnen buchen werde. 

TOP

Unsere Gäste Kim und Christian schreiben (Khumbu 3 Pässe Tour Februar - März 2017)

Auch wir (Chris, 19 Jahre und Kim, 23 Jahre) möchten ein Feedback unserer bleibenden Eindrücke hinterlassen.
Wir hatten bereits Mitte 2016 mit der Idee gespielt, nach Nepal zu reisen um wandern zu gehen.
Schnell wurde unser Ziel klar: Es sollen die 3 Pässe und das EBC im Khumbu-Gebiet werden.
Bei den Vorbereitungen haben wir zahlreiche Anbieter verglichen und uns Angebote eingeholt.

Letztendlich entschieden wir uns für nepalwelt-trekking, da wir mit Norbert eine echt tolle und vor allem persönliche Reiseberatung bekommen haben - es wurde auf alle unsere Wünsche, Bedenken und Fragen schnell und ausführlich eingegangen.
Auch die Flexibilität, welche für die Trekking-Touren versprochen wurden, war mit ein Grund, warum wir uns gegen einen großen Reiseveranstalter entschieden haben. Und…wir würden es jederzeit wieder so machen!
Die Erwartungen und die Vorfreude auf das Everest-Gebiet war sehr groß. Nach 2 Tagen in Kathmandu (Feinstaub garantiert) wurde unser Abenteuerflug nach Lukla um einen Tag aufgrund schlechter Sichtverhältnisse verschoben (dies sollte bei der Reise unbedingt eingerechnet werden, auch für den Rückflug!!!).
Dann ging es aber los! Geprägt von Gebetsfahnen, Sonnenschein und schneebedeckten Bergen, ging es über Namche Bazaar in das westliche Tal Richtung Lungden. Leider spielte die Gesundheit (Kim) einen Strich durch die Rechnung, weshalb wir direkt vor der ersten Passüberquerung den Rückweg nach Namche Bazar und später nach Lukla antreten mussten.
Dabei war unser Guide immer in Kontakt mit der Agentur in Kathmandu, sowie mit Norbert in Deutschland. Auch Norbert meldete sich persönlich und erkundigte sich nach meinem Zustand.
Versorgt mit den wichtigsten Medikamenten (auch vom Guide) ging es dann zurück nach Kathmandu.
Auch jetzt zahlte es sich aus, bei nepalwelt-trekking gebucht zu haben - ohne große Mehrkosten wurde uns eine tolle Alternative für die restliche Zeit angeboten - es ging für uns zum Annapurna-Trekking. Gleicher Guide, neuer Porter, schnell und reibungslos organisiert - besten Dank an dieser Stelle nochmals!
Das Annapurna-Gebiet steht dem Khumbu nichts nach, man trifft hier jedoch auf eine komplett andere Vegetation, welche von Nepal im ersten Gedanke vielleicht nicht erwartet wird.
Im Nachhinein, sind wir natürlich etwas traurig, nicht die 3 Pässe und das EBC erreicht zu haben, aber wie die Mönche sagen: “Man soll nicht unzufrieden sein, mit dem, was man nicht erreicht hat, sondern über das froh sein, das man erreicht hat“.
Durch die ungeplante Reiseänderung hatten wir die Möglichkeit zwei Gebiete von Nepal kennenzulernen, zahlreiche Eindrücke und eine Top Agentur bleiben immer in Erinnerung.
Auch wenn es für uns ein 2. Mal nach Nepal gehen sollte, werden wir wieder mit nepalwelt-trekking reisen.
Danke an Norbert, Wangda (unser Guide) und Prasanta.

TOP

Unser Gast Ernst schreibt (Gruppentour Everest Basecamp März - April 2017)

Ich war nun schon das dritte mal mit nepalwelt-trekking in Nepal unterwegs. Es hat auch diesmal wieder alles gepasst. Schon am Flughafen ein herzlicher Empfang von Prasanta, Govinda und Hari. Dann die Fahrt in das sehr schöne Hotel Kathmandu International Guesthouse. Hier kann man wunderbar die Ruhe im schönen Garten nach dem Shopping in Thamel genießen.
Auch auf unserer Tour hat alles super geklappt. Das schöne ist hier bei dieser Trekking Agentur, dass man in Rücksprache mit dem Guide, die Tour nach seinen Vorstellungen und Möglichkeiten jederzeit umstellen kann.
Unsere Highlights waren die Aussicht vom Renjo La, das gigantische Panorama am Ngozumba Glacier am fünften Gokyo See, natürlich der Kalar Patthar und das Everest Base Camp.
Augenblicke die man sicher nie mehr vergisst.
Ich freue mich schon auf meine nächste Trekkingtour mit einem Wiedersehen von Prasanta, Govinda, Hari und Mukheya vom IGH.

TOP
 
Unsere Gäste Jutta und Frank schreiben (Gruppentour Everest Base Camp März - April 2017)

Der beste Urlaub, den wir je hatten! Jede Menge tolle Erlebnisse und Eindrücke mit fantastischer Bergwelt, sehr freundlicher Bevölkerung und sehenswertem Kathmandu. Sogar das Wetter stimmte und die Flüge nach und von Lukla erfolgten nahezu planmäßig. Einfach perfekt… und das dank der beiden deutschen Organisatoren Gregor Stratmann und Norbert Wagner, die auf dieser Tour gleich mitgewandert sind und den nepalesischen Organisatoren Prasanta Regmi und Govinda Sharma, die für uns zur Stelle waren, sobald es möglich war.
Ganz besonders erwähnen möchten wir unsere beiden Guides während des Trekkings: Ang und Bikash, die uns umsichtig und immer im richtigen Tempo geführt haben. Wir sind uns sicher, dass wir in Ihre Gebete miteingeschlossen wurden.

Dank auch an die Porter, die unser Gepäck zuverlässig von Logde zu Lodge getragen haben.
Wir freuen uns jetzt schon auf die Touren ins Annapurna-Gebiet und den Chitwan-Nationalpark.

TOP
 
Unser Gast Stefan schreibt (Gruppentour Everest Base Camp März - April 2017)

Namaste,

zuerst möchte ich mich ganz herzlich bei Gregor und Norbu bedanken für die super Organisation unserer gesamten Trekkingtour - es war alles perfekt. Von Anfang an wurde ich bestens beraten und auch während der Tour standen beide mit Rat und Tat zur Verfügung und man fühlt sich in jeder Hinsicht sicher. Mit großer Begeisterung und vielen wunderbaren Eindrücken bin ich von der Trekkingtour nach Hause gekommen - sehr froh die Reise gemacht zu machen.

Nepal ist ein faszinierendes Land - landschaftlich traumhaft und so vielfältig. Die Einblicke die wir im Zuge des Trekkings in die Kultur und in die Lebensweise der Menschen bekommen haben waren nicht nur interessant, sondern auch sehr bereichernd und geben durchaus Anstöße über vieles in unserer Welt nachzudenken. Die Menschen denen wir begegnet sind waren trotz ihrer bescheidenen Verhältnisse freundlich und zuvorkommend.

Vielen Dank auch an das Team von nepalwelt-trekking in Kathmandu und vorallem an unsere Guides und Porter -  Ihre Kompetenz, Ruhe und Geduld, mit der sie jede Situation und jeden Wunsch gemeistert haben, war höchst professionell! Auch die Anzahl der Gruppenmitglieder war optimal und sehr harmonisch und mit dem Wetter hatten wir unbeschreibliches Glück - fast durchgehend Sonnenschein.

Die Berge, die Menschen, Kultur, das Essen .... Nepal hat viel zu bieten .... jeder Bergliebhaber sollte mindestens einmal im Himalaya unterwegs gewesen sein. Die Schönheit dieser Berge ist einfach unbeschreiblich und alles hat mich in vielfälltiger Weise begeistert! Meine nächste Trekkingtour werde ich gerne wieder mit nepalwelt-trekking unternehmen.  
 

TOP
 
Unser Gast Edith schreibt (Annapurna Basecamp und Khopra Danda März 2017)

Vielen vielen Dank für dieses unvergessliche Erlebnis. Nepal mit all seinen unglaublich vielen Facetten hat mich absolut begeistert und am liebsten würde ich sofort wieder zurück fliegen. Von ganzem Herzen danke ich nepalwelt-trekking und insbesondere Gregor Stratmann für die tolle Organisation unserer Reise.

Ich habe mich in Nepal sehr willkommen gefühlt. Besonders die Vorbereitungen auf unsere Reise war mir sehr wichtig, weshalb es toll war, jederzeit einen Ansprechpartner zu haben. Auch vor Ort habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Vielen Dank an Prasanta und Govinda für die Vorbereitung auf unseren Trek, die unermüdliche Gastfreundschaft, die Warmherzigkeit und Herzlichkeit, die ihr uns entgegengebracht habt. Ein besonders Lob geht ebenfalls an Ganesh, unseren Guide, und unsere Porter, die wirklich einen tollen Job gemacht haben. Es war so schön mit euch unterwegs zu sein.  Da wir aufgrund von starkem Schneefall unsere Pläne ein bisschen ändern mussten, war ich wirklich froh einen so kompetenten Guide zu haben. Ich habe mich während der Tour total gut aufgehoben gefühlt. Auch die Verpflegung und die Unterkünfte vor Ort waren super. So konnte das Wandern zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Ich hoffe sehr, dass ich schon bald wieder eine so tolle Reise nach Nepal machen kann und noch viele weitere Regionen dieses beeindruckenden Landes erkunden und entdecken kann!!!

TOP
 
Unsere Gäste Franziska und Michael schreiben (Manaslu round Dezmber 2016/Januar 2017)

Absolut überragend! Eine unglaublich tolle Erfahrung – „It’s all about your mindset!“

Reisevorbereitung:
Tolle Reisevorbereitung und kompetente Beratung durch Norbu.
Super Tipps bzgl. Ausrüstung, Flug, Tourenplanung Dank der jahrelangen Nepal-Erfahrung von Norbu
.
Empfang in Nepal durch das nepalwelt-trekking-Team in Kathmandu sehr herzlich und entspannt
.
Flug von FRA über Doha nach Kathmandu, gute Verbindung.

Trek: Manaslu Conservation Area: Larke Pass (5.106m)

Voller Freude, Fernweh und Dankbarkeit blicken wir auf die 18 Tage Wanderung zurück.
Unser Guide Wongchhu Sherpa hat uns super gut betreut, motiviert und uns über so manches Tief ab 4.800m Höhe hinweggeholfen ;-)
Wir haben Wongchhu‘s Leidenschaft für die Bergwelt des Himalaya an jedem einzelnen Tag unseres Treks gespürt
.
Entlang der tibetischen Grenze wanderten wir fernab der Zivilisation durch einzigartige Bergdörfer
.
Nachts um 3 Uhr starteten wir bei leichtem Schneefall die Königsetappe - die Passüberquerung - es dauerte insgesamt 12h von Samdo (3.870m) nach Bhimtang (3.590m) ohne die Zwischenetappe Dharamsala (4.460m) da die Lodge wegen Off-Season (wenige Touristen, Trek nicht überlaufen, sehr nah am einheimischen Leben) bereits geschlossen war.
Wongchhu hatte keine Minute daran gezweifelt, dass wir es schaffen würden und so vertrauten wir unserem erfahrenen Guide.
Er sagte „It’s all about your mindset!“. Unglaublich war auch was unser hilfsbereiter, bärenstarker Träger Pasang Sherpa leistete, Hut ab vor seiner Leistung!
Die Verpflegung entlang des gesamten Treks war sehr gut, auch die Touren zur Höhenanpassung z.B. in Lho zum Buddhistischen Kloster und Samagoan zum Lake Mahindra sind unvergessen.
Wir bzw. Wongchhu standen stets im engen Kontakt mit Prasanta, dem Manager von nepaltrekking-welt in Kathmandu, der sich stets nach unserer aktuellen Situation erkundigte und zugleich Sprachrohr in die Heimat war.

Fazit:

Geniale Tour, super Team und die Erkenntnis, dass der Reiz der Tour in der atemberaubenden Bergwelt, den hilfsbereiten und unglaublich gastfreundlichen Nepalesen und dem einfachen, einheimischen Leben liegt – man lernt eine heiße Dusche wieder als etwas Besonderes zu schätzen.
Die nächste Tour mit nepalwelt-trekking ist schon in Planung.
Michael & Franziska

TOP
 

















 

 

 

 

 

 










 



 

 

 

 

 

2014 - 2016 Seite      1      2      3      4